Sexuelle Bildung und Schutz vor sexualisierter Gewalt

Als elementares Recht von Kindern gilt das Recht des Kindes auf eine sexuelle Entwicklung. Jedes Kind sollte die Chance haben, seinen Körper zu entdecken und soziale Regeln in diesem Kontext zu lernen. Entwicklungspsychologen sehen in sexuellen Erkundungsspielen ein grundlegendes kindliches Bedürfnis und die Basis für eine gesunde sexuelle Entwicklung. Im Rahmen des Kinderschutzauftrages zeigt sich bei Fachkräften zunehmend ein Bedarf an sexualpädagogischen Konzepten, die Sicherheit im Umgang mit kindlicher Sexualität bieten.

Diesem Umstand Rechnung tragend, bieten wir Workshops an, in denen Impulse zur Entwicklung und Erarbeitung sexualpädagogischer Konzepte gegeben werden.

Folgende Fragestellungen sind themenleitend:

  • Wie kann eine professionelle Haltung zu kindlicher Sexualität erreicht werden?
  • Welche Richtlinien sollen zukünftig für die sexuelle Bildung und den Schutz vor sexualisierter Gewalt in der eigenen Einrichtung gelten?
  • Mit welchen Mitteln und Maßnahmen können Kinder gestärkt und vor sexueller Gewalt geschützt werden?

Termine und Schulungsorte sind individuell vereinbar.

Leitung:
Dr. Ursula Figura (Dipl. Pädagogin)

Das könnte Dich auch interessieren...